LPS/TPS

Labor-Prüf-System / Typmuster-Prüf-System



Die Zusatzmodule LPS /TPS sind speziell für die Laborprüfungen und deren Verwaltung konzipiert. Sie erfüllen die Anforderungen nach Dokumentationstiefe, Rückverfolgung und Datensicherung. Die Aufgaben von LPS und TPS sind die Planung, Durchführung, Auswertung und Dokumentation der Laborprüfungen. Auf der Basis der Daten im LPS sind Abrechnungen der durchgeführten Laborprüfungen möglich.



Der Vorteil von LPS/TPS zu den Standard-Prüfaufträgen ist die Verknüpfung von verschiedenen Prüfaufträgen zu einem übergeordneten Prüfauftrag.

Im normalen Produktionsprozess erfolgen die Prüfungen gezwungenermaßen in sequentieller Reihenfolge. Mit LPS/TPS in der Endprüfung können die Prüfungen parallel und in beliebiger Reihenfolge ausgeführt werden.



Innerhalb des LPS/TPS können jederzeit alle Prüfaufträge mit den zugeordneten Teilaufträgen geprüft und deren aktueller Bearbeitungsstand kontrolliert werden. Desweiteren stehen Terminlisten, Statuslisten, diverse Protokolle, Zertifikate und Auswertungen zur Verfügung.

LPS/TPS basiert auf dem Baukastensystem und dem Datenbestand des CIQ 3.0. Vorteil: Das LPS/TPS hat daher Zugriff auf alle im CIQ 3.0 vorhanden Daten. Alle Daten des LPS/TPS stehen ebenfalls dem CIQ 3.0 zur Verfügung. Daher können zusätzlich zu den vom LPS/TPS bereitgestellten Auswertungen und Protokolle alle Möglichkeiten des CIQ 3.0-Systems genutzt werden.
LPS/TPS ist frei nach Anwenderwunsch konfigurierbar.
AESA SA
Chemin de la Plaine 7
CH-2013 Colombier
aesa(at)aesa-cortaillod.com
AESA GmbH
TBG TechnologiePark Bergisch Gladbach
D-51429 Bergisch Gladbach
aesa(at)aesa-cortaillod.com